Willkommen! Welcome!

  

Aria EX-750N

 

More Videos of Vintage Guitars in Action: Click here!

 

In the late seventies and early eighties of the last century the electric guitar has had its golden aera. It was especially the time when Japanese manufacturers such as Matsumoku and countless trademarks were flooding music stores with their instruments. To be honest: Not everything which was "made in Japan" was really high-class at that time. At any time there have been good and bad instruments. But brands such as Aria, Burny, Greco, Ibanez, Tokai, Daion, Kawai, Yamaha , Washburn, Westone - to name just a few – made some highend-instruments. Outstanding craftmanship, exquisite woods, technical innovations and unusual ideas are chrakterizing this particular era of japanese guitar making. But the digital revolution put an end to the guitar boom. More and more music was'nt played by hand, but programmed with computers. Meanwhile electric guitars were  more and more produced by CNC-machineries for larger quantities in order to reduce manufacturing costs in a decreasing market with however  more competitors from South-Korea, Indonesia and - of course - China.

 

In den späten siebziger und frühen achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts erlebte die E-Gitarre einen enormen Boom. Es war vor allem die Zeit, als japanische Hersteller wie zum Beispiel Matsumoku und unzählige Handelsmarken die Musikshops mit Instrumenten geradezu überschwemmten. Nicht alles "made in Japan" war wirklich hochklassig zu jener Zeit. Damals wie heute gab und gibt es gute und schlechte Instrumente. Doch wurden unter Marken wie zum Beispiel Aria (Aria LS-800 / Aria PE-1500Aria LS-600D / Aria PE-R80 / Aria LD-700), Burny, Greco, Ibanez, Tokai, Burny, Daion, Kawai, Yamaha, Washburn (Washburn Eagle  / Washburn Falcon) Westone - um nur einige zu nennen -  auch absolute Top-Instrumente gefertig. Fachmännische (und liebevolle!) Handarbeit, erlesene Hölzer, technische Innovationen und manchmal auch recht ausgefallene Ideen prägten diese besondere Ära des Gitarrenbaus. Doch die digitale Revolution bereitete dem Gitarrenboom ein jähes Ende. Musik wurde immer weniger von Hand gemacht, sondern entstand nunmehr im Computer. Gitarren wurden ebenfalls immer seltener von Hand, sondern mit Hilfe von automatisierten CNC-Fräsen in großen Stückzahlen produziert, um die Herstellungskosten zu senken. Von nun an dominierten vergleichsweise einfache, aber in unzähligen Varianten produzierte Powerstrats  den Markt.

Seit einigen Jahren erlebt die E-Gitarre ein beachtliches Comeback. Die E-Gitarren, vor allem Instrumente im Les Paul-Style, sind wieder "in". Und mit der Wiederentdeckung ist das Interesse an den Instrumenten der Glanzzeit des Gitarren-Rock wiedererwacht.

Die Sammlung japanischer E-Gitarren wird bereichert von dem einen oder anderen schönen Stück  amerikanische bzw. deutscher  Herkunft wie Gibson, Kramer (Kramer DMZ-6000) oder aber die großartigen Instrumente aus dem Hause Höfner (Hoefner) und Hoyer (Hoyer Eagle Professional).

Die Bilder befinden sich in der Galerie "Vintage E-Gitarren" (Vintage-Guitars).

Nach und nach wird die Seite um "Specials" ergänzt. In diesen werden einige Modelle etwas ausführlicher in Bildern vorgestellt.

Und nun viel Spaß beim Anschauen!

 

 


 

 

Nach oben